Sonntag, 12. Oktober 2014

Warum das eigentlich?

Warum soll man eigentlich Skifahren? Gute Frage, ich versuch 'mal eine Antwort zu geben.

"Skifahren, die einfachste Sache der Welt", hat mein Ausbilder irgendwann einmal gesagt, als er uns in den 80er Jahren irgend eine abstruse Übung hat fahren lassen, bei der die meisten wie die Deppen ausgesehen haben. So einfach ist der Sport leider nicht, im Gegenteil er stellt hohe Anforderungen an Koordination, Kraft und Ausdauer, und auch an die Bereitschaft auch widrige Bedingungen zu ertragen. Man kann es auch umdrehen, im Stadium des Erlernens vermittelt der Sport die Fähigkeit zu Koordination, Kraft, ....
Das Kindesalter ist die beste Lebensphase sich diese Fähigkeiten anzueignen, und weil mache Übungsaufgabe noch heute so ist, dass man sich als Depp fühlen kann, ist das Aufgehobensein in einem vertrauten Umfeld, mit gleichtaltrigen Kindern die man aus der Schule kennt das Beste um diese Fähigkeiten zu erlernen. Ein Kind, das z. B. ganz am Anfang ab dem Moment wo es die Skier an den Füßen hat wie plötzlich von alleine umfällt - dann aber am Ende der 5 Tage alleine liftet und runterfährt, geht deutlich gestärkt aus dieser Zeit hervor und darf von sich behaupten: "Ich kann was!" Und Eltern die geholfen haben die Kinder durch diese Zeit zu bringen, dürfen von sich behaupten: "Ich war dabei!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen